Sonderausgabe HealthCare Journal: Verfahren zur sektorenübergreifenden Qualitätssicherung (sQS) erhältlich

Die B. Braun Melsungen AG hat anlässlich der Einführung des Verfahrens zur sektorenübergreifenden Qualitätssicherung (sQS) von postoperativen Wundinfektionen im ambulanten Sektor ein Sonderheft zusammengestellt, in dem die komplexe Thematik dargestellt wird. Die Sonderausgabe gibt einen Überblick über die Sachlage, informiert über Hintergründe und lässt verschiedene Stakeholder zu Wort kommen.

In der Chirurgie stellen postoperative Wundinfektionen ein relevantes Risiko für Patienten und damit eine kontinuierliche Herausforderung an die Hygiene und den Infektionsschutz dar. Das Verfahren zur sQS von postoperativen Wundinfektionen soll belegen, wo und wie viele Wundinfektionen nach Operationen auftreten. Mit dem sQS müssen die Krankenhäuser bereits seit einem Jahr ihre Fälle dokumentieren, ambulant operierende Praxen sind dazu ab 2018 verpflichtet. Die Dokumentation wird mithilfe eines Online-Fragebogens, den die KBV zur Verfügung stellt, durchgeführt. Insgesamt müssen über 1 300 Krankenhäuser und 8 000 Ärzte die neuen Vorgaben umsetzen. Es ist ein konsequenter Schritt, Keime sektorenübergreifend zu bekämpfen und dort aufzuspüren, wo sie für den Patienten eine Gefahr darstellen können. Das Sonderheft finden Sie hier.

Das HealthCare Journal ist kostenlos und findet sich online im Internet mit einem eigenen Newsbereich unter www.bbraun.de/healthcare-journal. Dort lassen sich ältere Journale bestellen und der Newsletter abonnieren. Die Zeitschrift steht auch als App zum Download für Apple-Geräte zur Verfügung.


Über die B. Braun Melsungen AG

62.000 B. Braun-Mitarbeiter in 64 Ländern teilen täglich ihr Wissen, mit Kollegen und Kunden. Die so entstehenden Innovationen helfen, Arbeitsabläufe in Kliniken und Praxen zu verbessern und die Sicherheit von Patienten, Ärzten und Pflegepersonal zu erhöhen.
2017 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von 6,8 Mrd. Euro

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

B. Braun Melsungen AG
Carl-Braun-Straße 1
34212 Melsungen
Telefon: +49 (5661) 71-0
Telefax: +49 (5661) 71-4567
http://www.bbraun.de

Ansprechpartner:
Franziska Hentschke
Ansprechpartner
Telefon: +49 (5661) 71-1635
Fax: +49 (5661) 75-1635
E-Mail: presse@bbraun.com
Andrea Rosenstock
Marketing- und Vertriebsorganisation Deutschland
Telefon: +49 (5661) 71-4421
Fax: +49 (5661) 75-4421
E-Mail: andrea.rosenstock@bbraun.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.